Chris Wallner – Soul, Funk, House, Techno

Die Sammlung des in Wien lebenden Chris Wallner spiegelt die ganze Geschichte der Diskotheken- und Clubmusik, vom Soul und Funk der späten 60er bis zu den neuesten Spielarten der elektronischen Tanzmusik. Dass er DJ werden will, war für Wallner früh klar. Mitte der 80er stand er schließlich das erste Mal hinter den Plattentellern, zurzeit legt er unter dem DJ-Namen Chris Rhythm auf. Wichtiger Anlaufpunkt für die Wiener DJs wurde sein eigenes Plattengeschäft „3345 records & culture“, das er von 1993 bis 2007 betrieb. Daneben gründete er zwei Elektroniklabels, produzierte eigene Platten und organisierte Partys in der Clubszene. Hörproben aus seiner Sammlung gibt Chris Wallner in einer eigenen Sendung bei dem Wiener Radiosender superfly.fm

 

Im Interview spricht er über meditatives Mixen, die Nacht in der Paradise Garage, Tonträger ohne Spirit, die Disco-Antistat, den Studiosound der 60er, das U4, Discogs, Virgin Megastore, Afro-Funky-Cosmic-Sound, Signalplatten, virtuelle Plattenspieler, Interpreten, von denen er alles haben will, Undergroundlabels, Mix-Kassetten, Post-its, Platten mit Kultstatus, Techno-Nachpressungen, 1900 Titel auf der Suchliste und das Digitalisieren seines Vinyls.